Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

 
 
 
 
 
 
 
 

Vortragsreihe Magdeburger Recht

25.04.2017 - Zum siebten Mal veranstalten das Kulturhistorische Museum Magdeburg, der Bereich Geschichte der Otto-von-Guericke-Universität und das Zentrum für Mittelalterausstellungen die Vortragsreihe „Das Magdeburger Recht“.
Im Fokus der Vortragsreihe stehen Kunstwerke und der Handel mit diesen in den Städten, die vom Magdeburger Recht geprägt sind.

Das Magdeburger Recht prägte nicht nur Rechtsbeziehungen, sondern beinahe jeden Lebensbereich in den Städten seiner Geltung. So hatte es auch Anteil an der Entwicklung des Bürgertums. Innerhalb dieser neuen sozialen Gruppe entwickelte sich eine reiche Oberschicht, die bald das Bedürfnis nach Repräsentation verspürte. So konnten es sich etwa Kaufleute leisten, als Förderer von Kunst und Architektur aufzutreten. Nicht mehr allein die Kirchen und Stadtherren, sondern auch Bürger nahmen so Einfluss auf das Erscheinungsbild ihrer Stadt. Durch die wachsende Nachfrage und den gestiegenen Bedarf kamen Künstler in die neuen Zentren von Kunst und Kultur. Dort entstanden Luxusgüter, welche auch über den Fernhandel verkauft wurden. Viele Zeugnisse sind uns noch heute überliefert und beweisen die Bedeutung und das Selbstbewusstsein, mit dem die Menschen ihre Städte prägten.

Diese Kunstwerke und der Handel damit stehen in diesem Halbjahr im Fokus der Vortragsreihe. Die Reise führt über Krakau nach Lübeck, nimmt Künstler sowie Auftraggeber in den Blick und ordnet Entwicklungen und Trends ein.

Der erste Vortrag der Reihe

                                                „Vor Veit Stoß. Künstler- und Auftraggebernetzwerke
                                                 im spätmittelalterlichen Krakau“
                                                von Dr.Winfried Franzen (GWZO Leipzig)
findet am                                 Dienstag, den 24.04.2017, um 19.00 Uhr
                                                im Kaiser-Otto-Saal, Kulturhistorisches Museum Magdeburg, statt.

 

Der zweite Vortrag der Reihe

                                               „Lübecker Retabelkunst"
                                               von Dr. Jan Friedrich Richter (Kulturhistorisches Museum Magdeburg)
findet am                                 Dienstag, den 23.05.2017, um 19.00 Uhr
                                               im Kaiser-Otto-Saal, Kulturhistorisches Museum Magdeburg, statt.

 

Der dritte Vortrag der Reihe

                                               „Luxusgüterhandel und Kulturtransfer"
                                               von Prof. Dr. Barbara Welzel (Technische Universität Dortmund)
findet am                                 Dienstag, den 13.06.2017, um 19.00 Uhr
                                               im Kaiser-Otto-Saal, Kulturhistorisches Museum Magdeburg, statt.

 

Wir laden Sie herzlich zu den drei Vorträgen ein und freuen uns auf Ihr kommen. Der Eintritt ist frei.



Kontakt:
Zentrum für Mittelalterausstellungen
Otto-von-Guericke-Str. 68-73, 39104 Magdeburg
Tel. 0391-540 35 82
info@mittelalterausstellungen.de
Letzte Änderung: 20.04.2017 - Ansprechpartner: Prof. Dr. Stephan Freund